20.03.19

Eat, Pray, Love oder ein Kaffee hinter den Kulissen Balis

Dem Ort ging ein gewaltiger Ruf voraus. Hanging Gardens und Glück und so.  Von den angeblichen Schwingungen dieses angeblich magischen Glücksortes hatte ich nichts gehört. . Zumindest solange nicht, bis ich eines Abend bei Freunden eingeladen war und sie sich über einen Film mit Julia Roberts unterhielten. Gut, zuerst war das ein Buch und dann erst kam der Film, der den kleinen Ort Ubud auf Bali bekannt machte. „Eat, Pray, Love“ wurde ein Bestseller und machte auch Udud weltbekannt. Man soll dort angeblich sein Glück finden können und die Welt würde für einen gerecht werden. Gibt es einen Zusammenhang zwischen Glück und Gerechtigkeit? Das interessierte mich. (mehr …)

20.03.19

Die Weisheit der 100 jährigen Tempelhändlerin

Bisher hatte ich nur vom sog. Affenhügel gehört. Man musste sich dort vor den Affen in Acht nehmen. Sie klauten. Der sogenannte „Muttertempel“ namens Pura Besakih auf Bali, galt als sicher. Jedenfalls, wenn man meinem Reiseführer Glauben schenkte. Bei meinem Besuch war den Affen jedoch egal, was ich über sie vorher gelesen hatte. Sie gingen auf Beutezug und nahmen sich, was sie in die Finger bekamen. Wie aber die Balinesen damit klar kommen, ist eine wunderbare Geschichte. (mehr …)

19.03.19

Was Chemnitz, Neuseeland und der Islam mit Freiheit und Gerechtigkeit zu haben

Gespräch in einer Moschee © Markus Schollmeyer 2019 Fairsteher Freiheit Gerechtigkeit Islam Terroranschlag soziale Intelligenz ungelogen ehrlichstes Gespräch deines leibens

Gespräch in einer Moschee © Markus Schollmeyer 2019

Gerade in Zeiten, in denen Hass gezielt eingesetzt wird, um Politik zu machen, ist es wichtiger denn je, nach Fakten zu urteilen, die man selbst sammelt. Deshalb habe ich mehrere Reisen unternommen, die sich mit Religion und insbesondere dem Islam als Quelle der hier herrschenden Konflikte befasst. Das Resultat: Am Ende ist es die Kombination aus Vernunft und Nächstenliebe, die den entfesselten Hass einfangen kann. Egal, ob in Neuseeland oder Chemnitz. Eine Analyse und Ausblick auf die Zukunft  (mehr …)

15.03.19

#fridaysforfuture: Wie man ändert, was geändert gehört!

Angola Coast Line © Markus Schollmeyer

Heute ist #fridaysforfuture Tag. Heute machen Jugendliche darauf aufmerksam, dass wir Ihnen eine zerstörte Umwelt hinterlassen und fordern uns auf, etwas gegen die drohende Zerstörung zu tun. Damit ernten Sie Kritik, obwohl sie Recht haben, wenn sie fordern: So kann und darf es nicht bleiben. Aber wie ändert man die Dinge, wenn andere sich aus Bequemlichkeit und Profitgier einfach blockieren? Mit sozialer Intelligenz und einer Anleihe aus dem Kampf der Frauen für Gleichberechtigung. Denn was dort funtioniert hat, wird auch hier helfen. (mehr …)

13.01.19

Googeln wir uns einsam?

Was macht man heute, wenn man jemanden sucht? Richtig, es wird gegoogelt. Und wer einen Partner fürs Leben (oder Sex) sucht, der parshipt oder tindert. Suchmaschinen liefern scheinbar bequem was wir suchen und was am besten passt. Leider aber ist das genau der sozial unintelligenteste Weg passende Partner zu finden. Besser man vertraut auf andere Methoden. (mehr …)

28.10.18

Lüge oder Wahrheit: Was die Mimik verrät

Markus Schollmeyer Lie detecctive Sat1 ungelogen tv sendung serie tv hostIm dritten Teil der kleinen Serie über Lügen enttarnen schauen wir uns die Mimik des Gesichtes an. Kann man so verläßlich Lügen enttarnen? Was verrät das Gesicht wirklich über die Wahrheit des Gesagten? (mehr …)

Datenschutz