08.03.18

Wenn der Bunny am Weltfrauentag im Pfeffer liegt

Am Weltfrauentag, dem 08.03.2018 dreht sich alles um die Frau. Die Frau an sich und im Speziellen. Mancherorts wird sie am Weltfrauentag mit Geschenken überhäuft (wie in Russland), manchmal darf sie darauf hinweisen, dass sie die Gleichberechtigung nicht nur versprochen, sondern gerne tatsächlich gelebt haben möchte. So (sorry, liebe Blumenhändler und Juweliere) ist das bei uns. Jedenfalls steht sie, also die Frau, sowas von im Mittelpunkt am Weltfrauentag. Sogar in den Nachrichten kommt sie dann vor. Auf allen Kanälen. Nur ändern tut sich nichts. Da komme auch ich nicht am eigentlichen Thema vorbei: Wo liegt in Punkto Gleichberechtigung eigentlich der Hase im Pfeffer? (mehr …)

22.02.18

Schlechte Chancenauswertung im Spiel ums Ganze

In Bremen haben sie sich entschieden: Dort soll der Steuerzahler nicht mehr für Polizeieinsätze bezahlen, die durch Fußballfans oder besser gesagt Hooligans verursacht werden. Dass dieses Urteil im Rest der Republik nicht unbeachtet und unkommentiert, was klar. Ist doch der (Profi-) Fußball mittlerweile zum heiligen und wohl emotionalsten Kulturgut in unseren europäischen Gesellschaften geworden. TV-Sender und ihre Kollegen der schreibenden Zunft berichten über jede Flatulenz, am besten live. Dass dieses Urteil aber auch eine der vermutlich wesentlichsten Gerechtigkeitsfragen berührt, wird im emotionalen Aufschrei oft übersehen. (mehr …)

04.02.18

Hört nicht auf die Hetzer!

Heute dienen Vorverurteilungen und Hetze vielleicht noch als Aufreger zur Auflagensteigerung. Eine Frage, die ich mir stelle, wenn ich mir solche Schlagzeilen ansehe: Warum hetzen spezielle Medien gezielt negative Stimmung an und spielen mit dem dadurch ausgelösten Zorn? Heute noch überwiegend gegen Verbrecher oder manchmal schon gegen Politiker, morgen dann vielleicht gegen eine Volksgruppe oder vielleicht gegen Dich? Ist es überhaupt ok, wenn man heute offensichtliche Verfehlungen, die kein Mensch auf der Erde billigt, weiter aufbauscht und den dadurch ausgelösten Zorn zum eigenen (finanziellen) Vorteil einsetzt? (mehr …)

28.01.18

Wird Dieter Wedel der neue Kachelmann?

Dieter Wedel Foto: Swen Pförtner/dpa +++(c) dpa – Bildfunk+++

Wieder geht es um Vergewaltigung. Wieder spielt die Geschichte im „Medienumfeld“. Wieder stürzt sich die Presse auf den Fall. Wieder wird die Aussage einer Zeugin zur Anklage umformuliert und ungeprüft als Wahrheit verbreitet. Das alles gab es schon mal bei Jörg Kachelmann. Was lernen wir daraus? (mehr …)

26.01.18

Seltsames Versteckspiel in New York

Reiterdenkmal der deutschen Kolonialtruppen in Windhoek/Namibia © Markus Schollmeyer

Vor fast 120 Jahren ermordeten deutsche Truppen ca. 120 000 Herero und Nama im damaligen Deutsch-Südwestafrika, dem heutigen Namibia. Jetzt erst wird die Bundesreplik Deutschland in New York von Nachfahren dieser getöteten Herero und Nama auf Wiedergutmachung verklagt. Olle Kamellen, oder? Mitnichten! Das Thema – das ich schon länger aus Namibia sehr gut kenne – wirft interessante Fragen aus Sicht der Gerechtigkeit auf, die sauber geklärt gehören: Wie lange und zu welchen Konditionen sühnt man solchen Verbrechen? Kann man das mit Geld gutmachen oder ist eine solche unfassbare Straftat nur dann gesühnt, wenn die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden? Sollte das durch ein US-amerikanisches Gericht entschieden werden? (mehr …)

17.07.17

Gut gelungen: Planet Wissen (SWR) zum Thema Gerechtigkeit

Planet Wissen Markus Schollmeyer Gerechtigkeit fairness tv sendungPlanet Wissen widmet sich in einer kompletten Folge dem Thema Gerechtigkeit und beleuchtete dabei nicht nur die sonst gerne genommene Frage nach der Justiz und strafrechtlichen Urteilen. Stattdessen wurde weit entfernt von Skandalisierung und Effekthascherei das Thema fundiert vorbreitet und auch umgesetzt. Als Rechts- und Gerechtigkeitsexperte habe ich mich natürlich sehr über die Einladung ins Studio gefreut. Es wurde eine sehr spannende und interessante Episode, in die es sich lohnt reinzuschauen. (mehr …)

Datenschutz