Markus Schollmeyer Rechtsanwalt Ligigation PR KrisenkommunikationLitigation PR ist eine Form der Öffentlichkeitsarbeit, die Gerichtsverfahren oder Konfrontationen begleitet, um die wegen des Verbotes von Live Berichterstattung aus Gerichtsverhandlungen sehr oft meinungs- und vorurteilsbehaftete Einfärbung der Öffentlichkeit über die wahren Tatsachenlage zu informieren. Sehr oft steckt in Gerichtsverfahren, Krisen oder ethischen Verfehlungen das explosive Potential des öffentlichen Interesses und damit verbundener negativer Medienberichte. Die Schäden der Reputation für Unternehmen und die  die Verantwortlichen sind dann verheerend. Trotzdem wird die notwendige Qualität beim Umgang mit diesem Thema in Deutschland oft mehr als vernachlässigt, weil sich die Handelnden weder über die Mechanismen der öffentlichen Berichterstattung im Klaren sind, noch sich mit den Bewertungen des Gerechtigkeitsempfinden der Öffentlichkeit ausreichend beschäftigen.

Kurzfassung: Litigation PR dient dem Schutz persönlicher Reputation und des Unternehmenswertes durch

  • Kommunikation in Ermittlungs- und Gerichtsverfahren
  • Reputationsrelevante Kommunikationsstrategien in rechtlichen und ethischen Konfrontationen
  • Wertekommunikation auf Basis von Gerechtigkeitsforschung und Business Ethics.

Mehr Info